Back to top

Artikel

31 01 | '16

London, die Erste

London. Um bei der Billg-Airline Geld zu sparen, nahm ich nur Handgepäck mit. Also den kleinsten Koffer genommen und Tetris-artig die zusammengerollten Shirts, Hosen und natürlich den Schopenhauer ineinander manövriert. Ich sitze übrigens gerade im Zug vom Flughafen zum Zentrum von London. "Schreibst du Tagebuch?", fragt der Kollege. Ich nicke.

17 03 | '14

Konkurrenz

Anfangs kommen fünfzehn unsichere Hobbyzeichner in die Klasse. Keiner will zuviel von sich zeigen, jeder will erstmal sehen, was der andere kann, bevor man sich selbst blamiert. Sieht man zum ersten Mal eine gute Zeichnung von jemand anderem, versinkt man im Selbstzweifel und Grübeleien und Neid steigt auf. Alle sind besser als man selbst.

10 12 | '13

Neue Drucke

Das erste Bild ist Schablonendruck (Tisch und Stühle), Linoldruck (die Sprechblasen) und die angestempelten Bleilettern (Buchstaben), die da in der Werkstatt rumliegen. Das zweite Bild beinhaltet Tiefdruck und zwar Kaltnadel auf Kupferplatte und nochmals den Linoldruck für die Sprechblasen.

26 11 | '13

Druckmodul

Neue Situation. Heute morgen sollten wir uns nicht in unserem Atelier einfinden, sondern unten in der Druckwerkstatt. Viele spannend aussehende Maschinen, einige von ihnen sehr dekorativ - wobei ich nicht wissen möchte, was passiert, wenn meine Finger in diese Pressen gelangen.

Seiten

RSS - Artikel abonnieren